Typische Indikationen für die Ultraschalltherapie sind Muskel- und Sehnenschmerzen, Verspannungen, Sehnenansatz- und Gelenkreizungen, Knochenbrüche sowie Narben- und Gewebsverklebungen.

Die Ultraschalltherapie ist auch in akuten Zuständen einsetzbar und führt zu einer gemäßigten Durchblutungsförderung mit verbessertem Zellstoffwechsel.

Vorteilhaft beim Ultraschall ist seine große Tiefenwirkung. Zudem wirkt Ultraschall lindernd und wohltuend bei schmerzhaftem Lenden- oder Halswirbelsäulensyndrom.