Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Bei dieser Methode wird direkt am Dornfortsatz bez. Querfortsatz gearbeitet. Nach meist erforderlicher Beinlängenkorrektur wird zunächst mit der wohltuenden Breußmassage begonnen, während der sich die Bandscheiben regenerieren können. Anschließend werden mittels sanfter Akupressur Blockaden in der Wirbelsäule gelöst und Fehlstellungen behandelt. Sämtliche Strukturen werden durch die Behandlung wieder besser durchblutet und die Selbstheilungskräfte können wirken. Es empfiehlt sich, die Behandlung 2-3 x zu wiederholen, bis sich die Muskeln und Bänder an die Korrektur angepasst haben.